Kaninchenstall kaufen – Die besten Modelle

Auf diesen Seiten werden wir Ihnen helfen, einen geeigneten Kaninchen- oder Hasenstall zu finden.

Aus der riesigen Auswahl der verschiedenen Online Anbieter, haben wir Ihnen die interessantesten zusammengestellt. Zufriedene Kundenmeinungen und ein optimales Preis/Leistungsverhältnis sind die wesentlichen Merkmale der hier empfohlenen Ställe.

Die tiergerechte Haltung der Kaninchen ist uns ein wichtiges Anliegen! Deshalb finden Sie auch nur Produkte mit diesem Anspruch auf unseren Seiten.

Mit unserer großen Erfahrung in der Kaninchenhaltung, können wir Ihnen auch viele Anregungen zum Thema Haltung unserer langohrigen Mitbewohner geben.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim stöbern!

Die Top 5 Hasenställe

Nr. 1
dibea Kaninchenstall Kleintiergehege Hasenvilla 147x52x85 cm
dibea Kaninchenstall Kleintiergehege Hasenvilla 147x52x85 cm*
von dibea
  • SCHUTZ & BESCHÄFTIGUNG IN EINEM. Dieser Kaninchenstall mit 2 Etagen dient als Spielgehege und überdachter Stall für Ihre Kleintiere im Außenbereich. 3 Türen garantieren optimale Erreichbarkeit
  • ROBUSTE MATERIALIEN. Der Kleintierstall besteht aus robustem Tannenholz und das Dach ist mit wasserabweisenden Bitumenplatten versehen. Das Drahtgitter rundum hindert die Tiere am Weglaufen, ermöglicht Ihnen und den Tieren freie Sicht und schützt vor dem Zugriff von Raubtieren
  • SPECIALS. Eine Lauframpe gewährt den Tieren den Zugang zur 2. Etage, die aufgrund des Sichtschutzes einen idealen Rückzugsort bietet. Im unteren Bereich können die Tiere dank des offenen Bodens auf dem Rasen spielen und grasen
  • SCHNELLE REINIGUNG. In der oberen Etage besteht der Boden aus einer herausziehbaren Metallschublade, die schnell und einfach gereinigt werden kann
  • DATEN & MAßE. Mit den Maßen 147x52x85 cm ist dieses Kaninchengehege ein großzügiges Tierparadies. Für längerfristige Aufenthalte können Sie eines unserer Freilaufgehege dazu bestellen
Prime Preis: € 139,95 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
lionto by dibea Kaninchenstall Kleintierstall Hasenvilla 140x65x119 cm*
lionto by dibea Kaninchenstall Kleintierstall Hasenvilla 140x65x119 cm
Preis: € 139,95 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

hasenstall-kaufen-startseite

 

Kaninchen stammen vom Wildkaninchen ab und gehören zu den Hasenartigen. Sie sind also keine Nagetiere, obwohl sie nagen. Im Gegensatz zu Mäusen oder Meerschweinchen besitzen sie hinter den Nagezähnen noch kleine Stiftzähne.

Alle heutigen Heimtierkaninchen (auch wenn sie manchmal als «Hasen» bezeichnet werden) stammen vom Wildkaninchen ab.

Verhalten

In der Natur sind Kaninchen sehr gesellig und leben in Gruppen zusammen. In der Erde legen Sie unterirdische Tunnelsysteme an. Bei Gefahr können sie sich sofort dorthin zurückziehen. Diese Gänge werden auch zur Aufzucht der Jungen genutzt. Die gleichen Instinkte sind auch bei unseren Hauskaninchen vorhanden.

Kaninchen sollten nie alleine gehalten werden. Für ihr Sozialverhalten ist die Kommunikation mit anderen sehr wichtig. Meerschweinchen vertragen sich zwar mit Kaninchen, sind aber kein artgerechter Ersatz.

Sinne und Kommunikation:

Dass Kaninchen gut hören können, ist wohl keine Überraschung. Die großen Ohren, die wie Schalltrichter funktionieren sind Beweis dafür. Deshalb reagieren die Tiere sehr empfindlich auf laute Geräusche.

Sie haben große Augen, die sich seitlich am Kopf befinden. Diese ermöglichen ihnen eine gute Rundumsicht. Sie haben zwar ein schlechtes räumliches Sehvermögen, können aber Bewegungen sehr schnell erkennen.

Kaninchen haben einen gute ausgeprägten Geruchssinn. Dieser ist sehr wichtig für das Sozialverhalten, da die Tiere unter anderem über Drüsensekrete kommunizieren.

Am Kopf haben sie noch Tasthaare, die ihnen bei der Orientierung in Tunneln oder bei schlechtem Licht behilflich sind.

Haltung

Wann immer möglich, sollten Kaninchen draußen gehalten werden. Idealerweise in einem Stall an einem wettergeschützten Ort mit einem großen angebauten Freilaufgehege. Dieses kann dann aber gut den Witterungen ausgesetzt sein. Im Schnee zu spielen lieben die Tiere zum Beispiel besonders.

Kaninchen sind sehr stressanfällig und deshalb Fluchttiere. Sie müssen also genügend Versteckmöglichkeiten in ihrem Gehege oder Stall zur Verfügung haben.

Ihre Behausung sollte hoch genug sein, damit die Tiere auch „Männchen machen“ können. Damit wollen sie sich einen Überblick über ihr Reich verschaffen. Die Luftsprünge, die die Kaninchen sehr gerne machen, sind mit einem höheren Gehege auch besser möglich.

Beliebt sind auch erhöhte Flächen, auf denen sie gerne herumsitzen.

Da die Tiere äußerst gerne graben, muss das Gehege regelmäßig kontrolliert werden. Kaninchen können sich unter einem Zaun durchbuddeln.

Die verschiedenen Tierschutz Organisationen empfehlen eine Mindestfläche von ca. 6 m2 und eine Höhe von möglichst über 70 cm für 2 bis 4 Kaninchen. Bei mehrstöckigen Ställen können die Flächen zusammengezählt werden.

Einen großen Teil ihrer Zeit verbringen Kaninchen mit Fressen und Nagen. Es muss deshalb genügend Nagematerial wie Äste von Rottannen, Hasel, Birken oder Buchen vorhanden sein. Die Einrichtung des Geheges häufig zu ändern, ist sicher auch eine gute Idee. Kaninchen lieben Abwechslung über alles.

Der Stall muss auf jeden Fall innen trocken sein. Damit es im Sommer nicht zu heiß wird, ist eine gute Belüftung extrem wichtig. Im Aussengehege muss für Schatten gesorgt werden! Mit hellen Tüchern über dem Gehege lässt sich das leicht erreichen. Die Luft muss allerdings gut zirkulieren können. Auch Betonröhren eignen sich gut als Schattenspender. Diese bleiben auch an der Sonne innen kühl.

Fütterung

Die wichtigste Nahrung für Kaninchen ist trockenes, qualitativ gutes Heu. Dieses muss immer genügend vorhanden sein!

Frisches Grünfutter wie Löwenzahn, Salate, Möhren, oder ähnliches kann in kleinen Mengen gereicht werden.

Körnerfutter sollte nur ganz sparsam verfüttert werden, da dies sehr energiereich ist und die Kaninchen bei übermässigem Konsum gerne verfetten. Frisches Wasser muss auch stets vorhanden sein. Dabei trinken die Tiere lieber aus einer Schale als aus einer Trinkflasche. Das Wasser muss täglich ersetzt werden.

Umgang

Wie bereits erwähnt sind Kaninchen sehr stressempfindlich. Am besten nähert man sich ihnen deshalb langsam und spricht dabei. Hebt man sie hoch, ergreift man mit einer Hand das Nackenfell. Mit der anderen Hand wird das Hinterteil gestützt. An den Ohren dürfen die Tiere unter keinen Umständen hochgehoben werden!

Kaninchen sollten nur gestreichelt werden, wenn sie es gerne mögen. Sonst sollte man sie lieber in Ruhe lassen.

Fortpflanzung

kaninchenstall-kaufen-junges-kaninchen

Nach etwa 8 bis 10 Wochen sind die Kaninchen geschlechtsreif. Dies ist jedoch von der Rasse und der Fütterung abhängig.

Kaninchenweibchen werden Zibben genannt und können mehrmals im Jahr 5 – 12 Junge werfen.

Gesundheit und Hygiene

Bei korrekter Ernährung und guter Hygiene im Stall werden die Kaninchen durchschnittlich 7 bis 8 Jahre alt. Einzelne Tiere können sogar maximal 12 Jahre alt werden.

Kaninchen sollten, wie jedes andere Haustier auch, täglich beobachtet werden!

Vor allem das Fressverhalten ist ein wichtiger Punkt. Kranke Tiere fressen in der Regel nicht mehr und sitzen teilnahmslos herum.

In diesem Fall muss das Kaninchen rasch einem Tierarzt gezeigt werden! Nicht mehr fressende Tiere sterben sehr schnell und sind deshalb ein Notfall!

Schlusswort

Bitte beachten Sie, dass hier nur die wichtigsten Punkte erwähnt wurden. Dem interessierten Leser empfehlen wir die einschlägige Fachliteratur.

Einen tollen Überblick über die verschiedenen Rassen erhalten Sie hier:

http://www.kaninchenrassen.info/